Tagebuch 09-2012


Hallo, ich bin Päule, der Platzhalter.

Meine Aufgabe besteht darin, hier rumzusitzen und Aktivität vorzutäuschen, damit es so ausssieht, als gäbe es mich wirklich.
Letzten Monat rief die Kanzlerin an und sagte: "Päule, wir müssen mal wieder die Welt retten, deswegen  wäre es schön, wenn du mir wenigstens den Kleinkram vom Hals halten könntest."

Nun ja, im Monat 09-2012 (hab's gerade an den Fingern abgezählt: 09 bedeutet September) ist so wenig Kleinkram angefallen, dass es sich gar nicht gelohnt hat, darüber einen Logbuch-Eintrag zu schreiben: Die wackeren WupperKrampen haben sich jeden Montag in den Sälen des CCB e.V. in Wuppertal-Oberbarmen (je nach Blickwinkel: Schwebebahn-End- bzw. Anfangsstation), getroffen, ein Fläschken Wasser getrunken, die Reibekuchen gefuttert, die  Frl. Veronika seltenst mitbringt, und dann und wann ein neues Liedchen eingeübt, das sie demnächst zum Besten geben, falls sie es nicht schon getan haben.

Wie ihr alle wisst, sind die WupperKrampen inzwischen auch damit beschäftigt, das Heim zu bewirtschaften, das sie im Frühjahr in Betrieb genommenen haben. Seitdem leben sie praktisch im Heim und sind vorwiegend mit Putzen, Aschenbecherleeren und Kellnern beschäftigt. Dieses Engagement führt schon mal dazu, dass Tagebuchführer Krampe mordsmäßig überlastet ist. Deswegen hat er sich schon nach Unterstützung umgeschaut.

Dabei fiel seines Auges Blick mit Wohlwollen auf Frau Bergmann, die er am 19.10.2012 (nachts um 2.10 Uhr) zu bequatschen versucht hat, sie möge ihn doch, bitteschön, mit ihrer spitzen Feder publizistisch unterstützen. Mal sehen, ob sie ihn ernst genommen hat bzw. sich daran erinnert... Es war, wie gesagt, 2.10 Uhr.

Damit ist der Tagebucheintrag für diesen Monat abgeschlossen. Ihr braucht also hier nicht mehr rein zu klicken...

Alles Gute, Euer Päule


21.10.2012: Sorry, hab das Datum vergessen. Und dabei bemerkt, dass bis heute 8780 (!) Besucher auf dieser Seite waren. Leute, ich bin stolz auf euch.

Außerdem habe ich festgestellt, dass der Tagebucheintrag für den Monat 07-2012 offenbar im Hyperraum verschollen ist. Nun ja, vielleicht begegnet er dort Hugo Gernsback.